Bonn für alle ist die Bonn-Seite in leichter Sprache.

 

Finden Sie die Seite gut?

Dann können Sie mich unterstützen.

Wie?

Kaufen Sie doch meine Grammatik in leichter Sprache.

Sie kostet 16 Euro.

Sie können die Grammatik selbst behalten und lesen.

Man kann darin gut Begriffe nachschlagen.

Zum Beispiel:

Was ist ein Modal-Verb?

Was ist eine Konjunktion?

 

Oder Sie schenken die Grammatik jemandem.

Zum Beispiel einem Menschen, der Deutsch lernt.

Die Grammatik ist sehr einfach geschrieben.

Deshalb ist sie gut geeignet für Deutsch-Lernende.

 

Wenn Sie auf das Foto unten klicken,

können Sie direkt bei Amazon bestellen.

Das Bestellen geht aber auch in jeder Buchhandlung

und bei allen Online-Buchhändlern.

Bonn für alle: ein Blick zurück

 

Diese Seite gibt es seit über einem Jahr.

Hier schreibe ich Texte über Bonn in leichter Sprache.

Das heißt:

Das Thema für jeden Text muss irgendwas mit Bonn zu tun haben.

Und ich schreibe jeden Text in leichter Sprache.

 

Ich schreibe mit Absicht das Wort leichte klein.

Das bedeutet:
Ich halte die Regeln der Leichten Sprache ein.
Aber ich lasse meine Texte nicht prüfen.
Das würde zu lange dauern.

 

Sehr gern schreibe ich über den Botanischen Garten.

Vor allem wenn ich eigene Fotos zum Thema habe.

Ein Beispiel ist dieser Text hier:

 

Freitag, 16. September 2016

Bonns Garten für alle

 

Der Botanische Garten in Bonn ist schön zu jeder Jahres-Zeit.

Etwas blüht immer, sogar im Winter.

Jetzt im Früh-Herbst blühen natürlich noch sehr viele Pflanzen.

Der Garten bekommt in diesen Tagen seine kräftigsten Farben.

Toll sind auch die großen alten Bäume.

Manchmal haben ihre Stämme ein besonderes Muster.

Gestern gab es eine Führung zu einem Baum:

zur Süntel-Buche.

Mehr lesen ...

 

Der beliebteste Beitrag auf Bonn für alle war 2016 dieser;

 

Mittwoch, 3. Februar 2016

Die Wäscherinnen von Beuel

 

Morgen ist Weiber-Fastnacht.

Frauen in Bonn-Beuel haben die Weiber-Fastnacht erfunden.

Das geschieht im Jahr 1824.

 

Mehr lesen ...

 

Sehr gern schreibe ich auch über Kunst und Ausstellungen.

Besonders über das, was die Bundes-Kunst-Halle macht.

Ich finde toll:

Die Bundes-Kunst-Halle hat ein eigenes Angebot in Leichter Sprache.

Hier ist der Link dazu.


Bonn für alle: ein Blick zurück,

Teil 2

 

Seit über einem Jahr gibt es Bonn für alle.

Durch Bonn für alle habe ich einige nette Leute kennen gelernt.

Zum Beispiel Sascha Foerster und Johannes Mirus.

Die beiden haben mir klar gemacht:

Ich bin ja eine Bloggerin.

Vorher habe ich das gar nicht so gesehen.

Sondern so: Ich habe halt eine Internet-Seite und schreibe dafür Texte.

Heute sehe ich mich schon eher als Bonner Bloggerin.

 

Johannes und Sascha können Menschen gut miteinander vernetzen.

Im Internet und auch im richtigen Leben.

Ein Beispiel ist die Internet-Seite Bonner Blogs.

Dort stehen täglich die aktuellen Beiträge von Bloggern aus Bonn.

Johannes und Sascha machen auch die Seite Bundesstadt.com.

Da erfährt man viel über interessante Leute in Bonn.

Ansehen lohnt sich!

 

Ich habe auch Christina Gummersbach kennen gelernt.

Sie arbeitet für die Lebenshilfe Bonn.

Vor allem beschäftigt sie sich mit Leichter Sprache.

Seit 2016 leitet sie die Agentur für Leichte Sprache.

Christina Gummersbach trifft sich mit Leuten in verschiedenen Prüf-Gruppen.

Zusammen prüfen sie Texte:

Sind die Texte geeignet für Menschen mit Lern-Schwierigkeiten?

Ich war auch mal beim Prüfen dabei.

Das hat mir Spaß gemacht.

Einer der Prüfer ist auch in der Mal-Gruppe der Lebenshilfe Bonn.

Er und die anderen in der Gruppe malen ganz tolle Bilder.

Unten ist eins davon zu sehen.

Christina Gummersbach und ich haben eine Idee für 2017.

Wir wollen zusammen arbeiten.

Darauf freue ich mich schon.

Mehr darüber nächstes Jahr ...

 

Ich habe noch mehr Leute durch die Arbeit an Bonn für alle kennen gelernt.

Aus Bonn und aus aller Welt.

Ihnen allen sage ich danke für den netten Austausch!

 

Nicole Poppenhäger (Kommafee)

 

Und ein Extra-Dankeschön an Benjamin Helsper.

Er hat eine nette Animation aus meinem Wolken-Foto gemacht.

Download
Himmlisch ... Animation zum Wolken-Foto
13811891_1761269970776823_281278829_n.mp
MP3 Audio Datei 54.6 KB

Gemeinsames Bild von der Mal-Gruppe der Lebenshilfe Bonn

 

 

 

 

Leichte Sprache

 

Leichte Sprache ist besonders gut zu lesen.

Denn:

Die Schrift ist groß.

Die Sätze sind meistens kurz.

Schwierige Wörter werden erklärt.

Die Texte stehen im Präsens,

das heißt: in der Gegenwarts-Form. 

Zusammengesetzte Wörter

haben einen Binde-Strich.

Das hilft beim Verstehen.

 

Warum ist das wichtig?

Alle Menschen sollen Informationen bekommen.

Auch Menschen, die nicht gut lesen können.

Auch Menschen mit Lern-Schwierigkeiten.

Auch Menschen, die noch Deutsch lernen.

 

Menschen mit Lern-Schwierigkeiten

sind die Erfinder von Leichter Sprache.

Hier kann man mehr darüber lesen.

Wer macht diese Internet-Seite?

 

Alle Texte und viele Fotos

auf dieser Internet-Seite

sind von mir, Nicole Poppenhäger.

 

Ich bin 53 Jahre alt und

wohne und arbeite in Bonn.

Hier finden Sie mehr Infos über

meine Arbeit.

 

 

Bonn für alle:

Ist das nicht etwas übertrieben?

Ja, natürlich.

Diese Internet-Seite müsste eigentlich heißen:

Bilder und leichte Texte

über Bonn für alle,

die daran Spaß haben