Der 22. März ist Welt-Tag des Wassers

Heute ist Welt-Wasser-Tag.

Es gibt unglaublich viel Wasser auf unserer Erde.

Das meiste Wasser ist Salz-Wasser.

Nur ein sehr kleiner Teil ist Süß-Wasser, also Wasser zum Trinken.

 

In einigen Ländern gibt es genug Trink-Wasser.

Bei uns in Deutschland zum Beispiel.

Wir können jederzeit frisches und sauberes Wasser aus der Leitung trinken.

Deshalb müssen wir auch gar kein Mineral-Wasser kaufen.

Wasser aus der Leitung ist genauso gut und viel billiger.

Hier in Bonn kostet ein Liter Wasser etwa 0,23 Cent.

Man bekommt tausend Liter Wasser für etwa 2,30 Euro.

Das ist viel billiger als das billigste Mineral-Wasser.

 

In vielen anderen Ländern auf der Welt gibt es zu wenig Wasser.

Man kann das Wasser leider nicht dorthin transportieren.

Die Probleme sind riesig.

Und wir nehmen den Menschen in anderen Ländern sogar Wasser weg.

Wieso?

Weil wir Produkte aus diesen Ländern kaufen,

für die man viel Wasser braucht.

Das nennt man virtuelles Wasser.

Hier wird das gut erklärt.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0