Schätze aus dem Iran

Die Bundes-Kunst-Halle zeigt eine neue Ausstellung:

über das Land Iran.

Schon seit vielen tausend Jahren leben Menschen im Iran.

Man findet dort immer wieder uralte Schätze.

Einige von diesen Schätzen sind in der Ausstellung zu sehen.

Zum Beispiel die Schrift-Tafel auf dem Foto.

Sie ist über 5000 Jahre alt.

Man kann auch schönen alten Schmuck in der Ausstellung sehen.

Der Schmuck stammt aus den Gräbern von zwei Prinzessinnen.

 

Die Ausstellung heißt:

Iran: Frühe Kulturen zwischen Wasser und Wüste

 

Hier gibt es mehr Infos dazu in Leichter Sprache.

Die Ausstellung ist noch bis 20. August zu sehen.

Protoelamische Schrifttafel
Tappe Yahya

spätes 4. Jt. v. Chr.
Ton
Teheran, National Museum of Iran

Kommentar schreiben

Kommentare: 0