Ausstellung über Wetter und Klima

Die Bundes-Kunst-Halle zeigt eine neue Ausstellung.

Sie trägt den Titel:

 

Wetter-Bericht

Über Wetter-Kultur und Klima-Wissenschaft

 

Das Wetter ist ja das, was wir jeden Tag erleben:

ob die Sonne scheint, ob es regnet oder der Wind heftig weht.

Wenn es um das Klima geht,

dann reden wir über eine längere Zeit-Dauer:

Man beobachtet das Wetter in einem bestimmten Gebiet.

Und zwar mindestens 30 Jahre lang.

Dann kann man das Klima in diesem Gebiet beschreiben.

In der Ausstellung geht es um beides:

Es geht um Wetter-Erscheinungen wie zum Beispiel Gewitter.

Und es geht um das Klima auf unserer Erde.

 

Die Ausstellung ist inklusiv gestaltet.

Das heißt:

Es gibt Stationen, die verschiedene Sinne ansprechen.

Blinde Menschen können etwas ertasten.

Es gibt Angebote zum Hören und Fühlen.

Es gibt Texte in Leichter Sprache.

Hier erfahren Sie mehr über die Ausstellung.

 

Zu den inklusiven Angeboten schreibt die Bundes-Kunst-Halle:

Uns ist es ganz wichtig,  
dass alle Besucherinnen und Besucher  
die Angebote der Bundes-Kunst-Halle nutzen können.

Wir möchten erreichen,  
dass alle Besucherinnen und Besucher Kunst verstehen können.  
Manchmal ist das nur möglich,  
wenn sie die Kunst-Werke anfassen können.

Wir nutzen alle Sinne der Menschen,  
damit sie die Kunst begreifen können.
Die Sinne der Menschen sind: sehen, hören, riechen, fühlen.
Unsere Angebote richten sich nach den unterschiedlichen Einschränkungen  
von unseren Besucherinnen und Besuchern.
Dafür haben wir besondere Angebote geschaffen.
Wir benutzen dabei verschiedenes Material,  
Modelle von Kunst-Werken oder Kopien von den Bildern.

Mehr dazu hier.

 

Johann Geyer
Ballonfahrer
19. Jahrhundert
Öl auf Leinwand
© Courtesy of Agnews, London

Kommentar schreiben

Kommentare: 0