Bonner Zeit-Fenster im Dezember

Die Stadt Bonn stellt jeden Monat im Internet ein altes Dokument vor.

Die Seite dazu nennt sich Zeit-Fenster.

Das Zeit-Fenster für den Dezember ist eine alte Post-Karte.

Im Jahr 1913 schreibt Otto Renois aus Beuel an einen Freund:


Lieber Willie!

 

Deine liebe Karte habe ich erhalten, besten Dank.

Du schreibst, das Du Weinachten nach Remagen fahren willst,

ich würde ja auch gerne hin kommen,

ich habe mich hier ein Püpchen angeschaft,

und werde mich wascheinlich in Bonn amüsieren;

wenn es Weinachten nicht wird, so wird es den Sommer mahl.

Ich habe hier 5 Wochen bei einem kleinen Krauter gearbeitet,

bin jetzt in der Möbelfabrik, mir gefällt es sonst gut hier.

 

So wünsch ich Dier ein Fröhliches Weihnachtsfest,

dein Freund Otto.

 

Der Text steht so, mit den Schreib-Fehlern, auf der Karte.

Otto Renois war Schreiner.

Er fand Arbeit in Bonn und wohnte dort ab 1919.

Er trat der Kommunistischen Partei bei.

1933 töteten ihn Bonner Nazis auf der Poppelsdorfer Allee.

In Kessenich ist eine Straße nach Ottto Renois benannt.

 

Hier geht es zur Zeitfenster-Seite der Stadt Bonn.

Hier sehen Sie die Vorderseite der Karte von Otto Renois.