Warum heißt es Rosen-Montag?

 

Warum heißt es Rosen-Montag?

Das hängt mit der katholischen Kirche zusammen.

Hier im Rheinland sind ja viele Menschen katholisch.

Und sie feiern Karneval schon seit einigen hundert Jahren.

Vor allem in Köln.

Dort gründeten einige Karnevalisten 1823 ein Komitee.

Ein Komitee ist eine Gruppe von Leuten mit einer bestimmten Aufgabe.

Die Aufgabe war in diesem Fall:

Regeln für den Kölner Karneval zu finden.

Das Komitee traf sich immer montags.

Und zwar immer am Montag nach dem sogenannten Rosen-Sonntag.

An diesem Sonntag verschenkt der Papst eine goldene Rose.

Die Kölner Karnevalisten nannten sich Rosenmontags-Gesellschaft.

So ist wohl der Name entstanden.

 

Hier können Sie die Erklärung ausführlich lesen.

 

 

Foto:

Das Bonner Münster ist die größte und wichtigste katholische Kirche in Bonn.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0