50 Jahre Langer Eugen

 

Das Bonner Abgeordneten-Hochhaus sah man früher oft im Fernsehen:

im Hintergrund bei Berichten aus der damaligen Hauptstadt von West-Deutschland.

Am 10. Mai 1968 war das Richt-Fest für das Gebäude.

Langer Eugen heißt es nach Eugen Gerstenmaier.

Er war bis 1969 Bundestags-Präsident.

Gerstenmaier setzte sich stark für den Bau des Hochhauses ein.

Das Gebäude ist 117 Meter hoch.

Es hat 30 Stockwerke.

Die Abgeordneten vom Deutschen Bundestag zogen im Februar 1969 ein.

Seit 1997 steht der Bau unter Denkmal-Schutz.

Seit 2006 ist er der Sitz der Vereinten Nationen.

Das ganze Gebäude gehört daher nicht zu Deutschland.

Man nennt das exterritorial.

Die deutschen Gesetze gelten zwar auch im Langen Eugen.

Aber wer sich nicht daran hält,

kann nicht so leicht bestraft werden.

 

Ausführliche Infos zum Langen Eugen gibt es hier.

 

Ich habe nur ein eigenes Foto von dem Gebäude.

In erster Linie wollte ich einen Boden-Belag fotografieren.

Der Lange Eugen ist nur im Hintergrund zu sehen.