Freundinnen

 

Das Bonner Frauenmuseum gibt es seit 1981.

Marianne Pitzen und andere Frauen haben es gegründet.

Es ist damit das erste Frauenmuseum der Welt.

Marianne Pitzen ist heute die Direktorin.

 

Zurzeit ist die Ausstellung Freundinnen zu sehen.

Freundinnen helfen sich gegenseitig:

zum Beispiel beim Durchsetzen von Frauenrechten.

Sie probieren miteinander neue Formen von Kunst aus.

Das zeigt die Ausstellung an verschiedenen Beispielen.

 

Hier gibt es mehr Infos zur Ausstellung.

Das Frauenmuseum ist geöffnet:

Dienstag bis Samstag 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Sonntag 11.00 bis 18.00 Uhr

Die Ausstellung Freundinnen ist noch bis September zu sehen.

 

Das Foto ist von der Internet-Seite vom Frauenmuseum.