Wo der Himmel aufgeht

 

Esther Bejarano ist eine 92 Jahre alte Sängerin.

Sie ist Jüdin und hat das KZ Auschwitz überlebt.

Der Film Wo der Himmel aufgeht erzählt ihre Lebens-Geschichte.

Es geht im Film aber auch um die Musik.

Die Sängerin gibt Konzerte auf der Insel Kuba.

Sie will wissen:

Gibt es Judenhass, also Antisemitismus, auch auf Kuba?

Der Film dauert 45 Minuten.

Viele Ausschnitte aus den Konzerten von Esther Bejarano sind zu sehen.

Der Film-Produzent Tobias Kriele ist heute für ein Gespräch mit dabei.

 

Veranstalter: Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba, Regionalgruppe Bonn

Buchladen Le Sabot und der Verein zur Förderung von politischer Bildung und Kultur e.V.

 

Wann?

19:30 Uhr

Wo?

Kult 41

Hochstadenring 41
53111 Bonn

 

Hier lesen Sie mehr.

 

 

Eintritt frei