Besuch mich mal: Die Pietà Roettgen

 

Im Rheinischen Landes-Museum Bonn steht ein besonderes Kunst-Werk:

die Pietà Roettgen.

Es handelt sich um eine bemalte Holz-Statue.

Sie ist fast 700 Jahre alt.

Größe: etwa 89 cm hoch

Den Namen Roettgen hat die Pietà von ihrem letzten Besitzer.

 

Die Figuren sind Jesus und seine Mutter Maria.

Es geht um die Passions-Geschichte.

Auf Deutsch: die Leidens-Geschichte von Jesus.

Jesus wird gekreuzigt und stirbt.

Man nimmt ihn vom Kreuz ab und legt ihn seiner Mutter auf den Schoß.

Die Mutter trauert um den toten Sohn.

Das ist hier dargestellt: das Leiden der Mutter.

Das italienische Wort Pietà heißt auf Deutsch Mitleid.

Was muss man noch über die kleine Statue wissen?

Eigentlich nichts.

Wer sie ansieht, versteht:

Sie erzählt etwas über Leid, Schmerz und Trauer.

 

Infos gibt es hier bei Wikipedia

und hier auf einem Arbeits-Blatt für Kinder.

Und hier gibt es einen Film auf Englisch über das Kunst-Werk.

 

Das Rheinische Landes-Museum (LVR-LandesMuseum) ist geöffnet:

Dienstag bis Freitag und Sonntag 11 bis 18 Uhr

Samstag 13 bis 18 Uhr

Karfreitag und Ostermontag geöffnet.

Hier geht es zur Internet-Seite.