Kunst im Gärtner-Haus

 

Das Kurfürstliche Gärtner-Haus ist ein kleines Gebäude.

Es wurde in der Barock-Zeit gebaut.

Das ist über 200 Jahre her.

Damals war das Gebäude ein Lust-Haus.

Das bedeutet:

Die vornehmen Leute machten dort bei Ausflügen Rast.

Der Gärtner wohnte in der Nähe.

Er bot den vornehmen Leuten Getränke und Essen an.

 

Heute ist das Gärtner-Haus ein Raum für Ausstellungen.

Die aktuelle Ausstellung heißt:

Im Netz der Kommunikation

Die Künstlerin Birgit Sommer zeigt ihre Arbeiten.

Sie ist auch selbst im Raum und erklärt gern ihre Kunst.

Fotos sind allerdings nicht erlaubt.

Der Eintritt ist frei

 

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Freitag

15 bis 18 Uhr

Samstag und Sonntag: 14 bis 17 Uhr

 

Hier lesen Sie mehr.