Zugespitzt

 

Das Haus der Geschichte ist ein Museum.

Es informiert über die deutsche Geschichte seit 1945.

Also nach dem Zweiten Welt-Krieg.

Dafür sammeln die Museums-Leute Gegenstände:

Briefe, Fotos, Kleider, Geschirr, Plakate, Spielzeug, Autos ...

Das Motto für die Sammlung lautet:

Von der Straße ins Museum

Das heißt:

Alles kann interessant sein.

Wenn es typisch für eine bestimmte Zeit ist.

Hier lesen Sie mehr zur Sammlung.

 

Man kann auch wechselnde Ausstellungen ansehen.

Die neueste Ausstellung heißt:

Zugespitzt. Kanzler in der Karikatur

Eine Kanzlerin und sieben Kanzler hatten wir bisher in Deutschland.

Von allen gibt es Karikaturen.

Da sind Zeichnungen, die bestimmte Dinge übertreiben.

Man sagt statt übertreiben auch zuspitzen.

Kanzler Kohl wurde zum Beispiel oft als Birne dargestellt.

Viele nannten ihn Bundes-Birne statt Bundes-Kanzler.

Auch von Angela Merkel gibt es eine Menge Karikaturen.

Die Ausstellung Zugespitzt geht bis Mai 2020.

Hier lesen Sie mehr dazu.

 

Das Haus der Geschichte bietet auch Infos in Leichter Sprache.

Geöffnet ist Dienstag bis Freitag von 9 bis 19 Uhr,

Samstag und Sonntag 10 bis 18 Uhr.

Montag geschlossen.

Der Eintritt ist frei.