Gestickte Bilder im August Macke Haus

 

Das Bild oben ist eine Stickerei.

Elisabeth Macke und Maria Marc haben das Bild gestickt.

Sie benutzen dafür Leinen-Stoff und Fäden aus Wolle und Seide.

Als Vorlage nehmen sie Bilder von August Macke.

August Macke ist ein berühmter Maler.

Er war der Mann von Elisabeth Macke.

August Macke wurde leider nur 27 Jahre alt.

Er starb 1914 im Ersten Welt-Krieg.

Hier lesen Sie mehr zu August Macke.

 

August Macke lebte einige Jahre in Bonn.

In einem Haus in der Bornheimer Straße.

Dieses Haus ist heute ein Museum:

das August Macke Haus.

Sie können dort Bilder von August Macke ansehen.

Außerdem können Sie weitere gestickte Bilder ansehen.

Die Ausstellung heißt: Mit Stich und Faden.

Sie geht noch bis 1. November.

 

Das August Macke Haus ist zurzeit geöffnet an 3 Tagen:

Freitag bis Sonntag

11 bis 17 Uhr

 

Hier lesen Sie mehr.

 

 

Wichtige Angaben zum Stick-Bild:

August Macke / Maria Marc / Elisabeth Macke
Orientalische Frauen, 1948–1950
Wolle und Seide auf Leinen, 76x 95 cm

Privatbesitz
Museum August Macke Haus
© Museum August Macke Haus / Foto: David Ertl