Ein Stück vom Mond im Haus der Geschichte

 

Das Haus der Geschichte in Bonn ist ein Museum.

Es informiert über die deutsche Geschichte seit 1945.

Also nach dem Zweiten Welt-Krieg.

Dafür sammeln die Museums-Leute Gegenstände:

Briefe

Fotos

Kleider

Geschirr

Plakate

Spielzeug

Autos

und vieles mehr

 

Mehr als eine Million Gegenstände sind in der Sammlung.

Das Motto für die Sammlung lautet:

Von der Straße ins Museum

Das heißt:

Alles ist interessant.

Es muss nur typisch für eine bestimmte Zeit sein.

Hier lesen Sie mehr zur Sammlung.

 

Zurzeit ist das Haus der Geschichte geschlossen.

Der Grund ist die Corona-Pandemie.

Man kann sich Filme ansehen über die Ausstellung.

Zum Beispiel über ein Stück vom Mond.

Im Jahr 1969 waren Menschen auf dem Mond.

Man nennt sie Astronauten.

Infos über die erste Mondlandung gibt es hier.

Die Astronauten haben Steine vom Mond gebracht.

Ein Mond-Stein ist im Haus der Geschichte zu sehen. 

Hier ist der Film über den Mond-Stein: