Mahonien

 

Kennen Sie Mahonien?

Das sind stachelige, immergrüne Pflanzen.

Die Mahonien blühen jetzt.

Die Blüten sind gelb und duften stark.

Die Mahonien bieten Nahrung für Insekten.

Woher kommt der Name Mahonie?

 

Bernard McMahon lebte vor etwa 200 Jahren.

Er wird in Irland geboren.

Später lebt er in den USA.

Bernard McMahon ist Gärtner.

Er schreibt ein Buch über das Gärtnern.

Das Buch heißt Garten-Kalender.

Was tut man im Garten im Lauf des Jahres?

Darum geht es in dem Buch.

Das Buch wird berühmt.

Bernard McMahon züchtet als Erster eine Pflanze.

Die Pflanze kommt ursprünglich aus Asien.

Bernard McMahon verbreitet die Pflanze in den USA.

Deshalb wird die Pflanze nach ihm benannt: Mahonie.

Hier ein Foto von einer Gewöhnlichen Mahonie.

Man sieht sie in vielen Gärten und Parks:

 

 

Die Schmuck-Mahonie ist eine schöne Mahonien-Art.

Sie ist Pflanze des Monats im Botanischen Garten Bonn.

Hier ein Foto von der Schmuck-Mahonie: