Heute vor 124 Jahren ist Clara Schumann gestorben

 

Clara Schumann wird 1819 in Leipzig geboren.

Sie heißt damals noch Clara Wieck.

Clara hat einen strengen Vater: Friedrich Wieck.

Der Vater bringt Clara das Klavier-Spielen bei.

Clara fängt mit 5 Jahren an Klavier zu spielen.

Mit 9 Jahren gibt sie schon Konzerte.

Sie wird eine berühmte Pianistin.

 

Robert Schumann wohnt bei Clara und ihrer Familie.

Robert bekommt auch Klavier-Unterricht bei Friedrich Wieck.

Clara und Robert verlieben sich.

Robert ist 9 Jahre älter als Clara.

Er ist arm.

Claras Vater will nicht, dass Clara und Robert zusammen sind.

Die beiden kämpfen 5 Jahre lang.

Dann dürfen sie endlich heiraten.

Das ist 1840.

Clara ist damals 20 Jahre alt.

 

Clara Schumann bekommt 8 Kinder.

Ihr Mann verdient nur wenig Geld.

Clara arbeitet weiter als Pianistin.

Sie reist durch Europa und gibt Konzerte.

Clara spielt oft Stücke von ihrem Mann Robert.

Dadurch macht seine Musik berühmt.

Clara komponiert auch selbst.

Vor allem Stücke für Klavier und Lieder.

 

Robert Schumann wird sehr krank.

Er kommt zur Behandlung nach Bonn.

Robert Schumann stirbt in Bonn 1856.

Clara lebt noch 40 Jahre länger.

Sie gibt noch Konzerte.

Sie gibt Klavier-Unterricht.

Clara Schumann stirbt am 20. Mai 1896.

Das ist heute vor 124 Jahren.

 

Clara und Robert Schumann sind in Bonn begraben.

Ihr Grab ist auf dem Alten Friedhof.

Hier lesen Sie mehr über Clara Schumann.

 

 

Das Foto zeigt Clara Schumann im Jahr 1853.

 

 

 

Das Foto zeigt das Grab von Clara und Robert Schumann.

Ich habe das Foto auf dem Alten Friedhof Bonn gemacht.

 

 

Das ist ein kurzes Video über Clara Schumann.

Die Musik dazu ist eine Klavier-Sonate von ihr.